Turner und Leichtathleten bestätigen Vorstand

Auf der vergangenen Jahreshauptversammlung der Bergkamener Turner und Leichtathleten im Treffpunkt stand neben der Wahl des Abteilungsvorstandes auch die Ehrung zahlreicher Jubilare auf der Tagesordnung.

Seit 25 Jahren sind Carolin Seidel, Gabriele Dietrich, Hedwig Blaschke, Heidi Wiesmann und Inge Jennert im Verein. Auf 40 Jahre blicken Matthias Czeranka und Arne Vogt zurück. Über ein halbes Jahrhundert sind Annemarie Nebel und Kay Schulte treue Mitglieder. Dorothea Emisch ist TuRa seit 60 Jahren treu, auch heute ist Dorothea aktive Übungsleiterin ihrer Frauen Gymnastikgruppe.

Sieglinde Czeranka seit 70 Jahren aktives und engagiertes Mitglied

Seit stolzen 70 Jahren ist Sieglinde Czeranka, Ehefrau unseres langjährigen Vorsitzenden Reiner Czeranka, in der Abteilung. Beide stehen dem Vorstand bei sämtlichen Fragen fleißig mit Rat und Tat zur Seite. Sieglinde leitet weiter drei Gruppen im Seniorenbereich. Reiner Czeranka wurde während der Versammlung auch noch nachträglich für die über 40-jährige Führung der Abteilungsspitze mit lobenden Worten, einem kleinen Präsent und gebührendem Applaus geehrt.

Der aktuelle Abteilungsleiter Wilfried Vulpius trug im Anschluss einen ausführlichen Bericht über die Jahre 2019 und 2020 vor, die viele Höhen und coronabedingt leider einzelne Tiefen aufwiesen. Dennoch fanden in den Jahren schöne Aktionen statt. Alle Mitglieder wünschen sich, dass die Abteilung positiv in die Zukunft blickt und so zum Beispiel auch wieder sportliche Wettkämpfe oder auch gesellige Treffen bestreiten kann. Die Mitgliederzahl ist über die Jahre erfreulicherweise stabil geblieben. Gerade die Kindergruppen, in der Leichtathletik und im Turnen, haben eine enorme Nachfrage. Vor der Wahl des neuen Abteilungsvorstandes, übernahm Dieter Vogt, 2. Vorsitzender des Gesamtvereins, die Versammlungsleitung.

Folgende Personen wurden durch die Anwesenden in den Abteilungsvorstand gewählt. Wilfried Vulpius und Reiner Czeranka wurden als Abteilungsleiter und Stellvertreter in ihren Ämtern bestätigt. Burkhard Bürger bekleidet fortan das Amt des Geschäftsführers. Schatzmeisterin bleibt Monika Bluhm. Ulrike Czeranka wird 2. Schatzmeisterin und bleibt Turnwart der Abteilung. Bewährt haben sich auch Imke Vogt als Schriftführerin und Kerstin Vulpius-Wiese als Presse- und Leichtathletikwart. Als Beisitzer im Hauptvorstand bleibt Reiner Czerank gewähltes Mitglied. Zu Kassenprüfern wurden Susanne Grosser, Dorothea Emisch und Horst Jonas einstimmig gewählt.

Senioren-DM: Katsigiannis in starken 55,91 Sekunden über 400m

Medaille hauchdünn verpasst – Platz 4 als Belohnung für starke Trainingsleistungen
Nach dem erfolgreichen Triple im Kugelstoß, Hochsprung und über 400m bei den Westfälischen Seniorenmeisterschaften Ende September, startete Alexandros Katsigiannis von der TuRa Bergkamen bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften in der Altersklasse M40. Qualifiziert hatte er sich über die 400m Distanz und war dort als Sechster gelistet. In zwei Zeitendläufen am vergangenen Samstag im Sportpark im hessischen Baunatal konnte er seinen Lauf in 55,91 Sekunden siegreich gestalten, musste sich jedoch im Kampf um die Bronzemedaille um 4/100 Sekunden geschlagen geben.
Katsigiannis zeigte sich mit der Leistung dennoch sehr zufrieden, weil er seine Zeit von vor zwei Wochen um mehr als eine Sekunde steigerte. „Im kommenden Jahr ist ein Podestplatz das Ziel und es wäre es schön mit der Bergkamener Trainingsgruppe, die gespickt ist mit ehemaligen Sportlern aus dem Bergkamener Raum, auch in der 4×400 Meter Staffel anzutreten,“ hat der ehemalige Handballer weiterhin sportliche Ziele anvisiert.
(Text: A. Katsigiannis)

Gelungene Jahreshauptversammlung

Ehrung der Jubilare

25 Jahre: Carolin Seidel, Gabriele Dietrich, Hedwig Blaschke, Heidi Wiesmann, Inge Jennert

40 Jahre: Matthias Czeranka, Arne Vogt

50 Jahre: Kay Schulte, Annemarie Nebel

60 Jahre: Dorothea Emisch

70 Jahre: Sieglinde Czeranka

 

Wahl des neuen Abteilungsvorstandes:

Abteilungsleiter: Wilfried Vulpius

Stellvertreter: Reiner Czeranka

Geschäftsführer: Burkhard Bürger

Kassenwart/Schatzmeister: Monika Bluhm

2. Kassenwart/Schatzmeister: Ulrike Czeranka

Schriftführer: Imke Vogt

Pressewart und Leichtathletikwart: Kerstin Vulpius-Wiese

Turnwart: Ulrike Czeranka

Beisitzer im Hauptvorstand: Reiner Czeranka

Kassenprüfer: Susanne Grosser, Dorothea Emisch, Horst Jonas

Ein ausführlicher Bericht folgt…

Info: TuRa Zwerge/Eltern-Kind-Gruppe

TuRa Zwerge 12 Monate bis 2 Jahre, Freitag 15.45-16.30 Uhr,

TuRa Zwerge 2 bis 3 Jahre, Freitag 16.45-17.30 Uhr

Interessierte Eltern mögen sich bitte telefonisch an die Übungsleitung unter der Handynummer 0179/7985648 wenden. Coronabedingt sehen wir, ohne Voranmeldung, von einem spontanen Besuch in der Turnhalle ab.

Info für alle Gruppen: Ausgefüllte Aufnahmeanträge geben Sie bitte bei dem jeweiligen Übungsleiter Ihrer Gruppe/der Gruppe Ihres Kindes ab.

3 Westfalentitel für Katsigiannis

Nach langer Zwangspause der Leichtathleten auf westfälischer Ebene fanden am vergangenen Samstag die Westfalenmeisterschaften der Senioren im Stadion Russheide in Bielefeld statt.
Für die Leichtathleten der TuRa Bergkamen nahm Alexandros Katsigiannis an den Wettkämpfen teil und schloß diese mit drei Titelgewinnen in der Altersklasse M40 mehr als erfolgreich ab.
Früh morgens musste der ehemalige Handballer im Kugelstoßring aufwarten und konnte mit 10.15m überzeugen und sich den Titel sichern. In seiner Paradedisziplin, den 400 Meter-Lauf, 1999 war Katsigiannis bereits im Jugendalter Westfalenmeister auf dieser Distanz, konnte er mit 57,00 Sekunden nicht nur den zweiten Titel gewinnen, sondern er qualifizierte sich auch für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Baunatal Mitte September.
Zuletzt galt es nach immer wieder regnerischen Unterbrechungen die Konzentration hochzuhalten und sich auf die letzte Disziplin des Tages einzustellen – den Hochsprung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den doch sehr rutschigen Bedingungen konnte sich Katsigiannis mit 1.56m auch diesen Westfalentitel sichern und zeigte sich äußerst zufrieden mit den Leistungen. „Nach der langen Wettkampfpause ist es für mich ein toller Erfolg hier so aufzutrumpfen und das Optimum aus dem Wettkampf herauszuholen. Ich freue mich bereits auf die DM,“ sagte Katsigiannis, der als Nummer 4 der Jahresbestenliste in Deutschland sich auch Medaillenchancen einräumen darf.